Anna Wondrak (*1980) ist als selbständige Kunsthistorikerin, Kuratorin und Beraterin für zeitgenössische Kunst in München tätig. Zu ihren Schwerpunkten zählen neben der Konzeption & Umsetzung von thematischen Ausstellungen zur Gegenwartskunst die Beratung und Betreuung von Sammlungen sowie die Entwicklung von Kommunikationsstrategien für Kunst in Unternehmen. Als zertifizierte Stiftungsberaterin begleitet sie Stiftungen der Kunst und Kultur und berät Künstler und Erben zum Thema Künstlervor- und nachlässe.

 

Anna Wondrak
  • Studium der Kunstgeschichte, Byzantinistik, Italienischen Literatur und Philosophie an der Ludwig-Maximilians-Universität München (1999-2004)
  • 2000-2007 verschiedene Praktika und Tätigkeiten bei freien Kuratoren, im Galerie- und Museumswesen
  • seit 2005 ehrenamtliche Mentorin im Mentoringprogramm der Ludwig-Maximilians-Universität München
  • selbständig seit 2007
  • 2008/09 Konzept und Durchführung des weltweiten Linhof Preis für Junge Fotografie
  • Wintersemester 2013/14 und Sommersemester 2014: Dozentin in einem Kooperationsprojekt der Arthothek & Bildersaal München und dem Institut für Kunstgeschichte der LMU München
  • 2013-2018 Kuratorin der Stiftung für Konkrete Kunst und Design Ingolstadt. Verantwortlich für die laufende Stiftungsarbeit, Erfassung, Erforschung und Konservierung der Bestände, Betreuung von 15 Künstler-Vor- und Nachlässen sowie Konzeption und Umsetzung eines musealen Ausstellungs- und Vermittlungsprogramms
  • 2016 Gründung von RambaldiResidence, ein Artist-in-Residence-Programm zur Förderung internationaler Bildender Künstler
  • seit 2018 Management der Privatsammlung Klüser, München
  • 2019 verantwortlich für vier Kunst am Bau Maßnahmen sowie die Sammlungsneuhängung eines Großkonzerns bei München
  • seit 2020 zertifizierte Stiftungsberaterin der Deutschen Stiftungsakademie (DSA)
  • seit 2021 Mitbetreiberin von achtzehnkommazwei - Raum für Kunst in München

 

  • Mitglied im Verband deutscher Kunsthistoriker
  • Mitglied im Verein Impulsion - Netzwerk für inklusive Kunst und Kultur e.V.
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Anna Wondrak 2021